Bitcoin, kommt 2020 der große Run?

Der Bitcoin beendete das Jahr mit einem wilden Auf und Ab. Andere Cryptos zogen ihm nach. Derzeit liegt der BTC bei rund 6.500 Euro. Obwohl der Kurs stark gesunken ist in den letzten Wochen scheint die 6.000 Euro Marke zu halten. Wie geht es jetzt weiter ? Was passiert mit dem BTC im Jahr 2020 ?

Einigen Analysen zufolge könnte der Kurs in den nächsten Tagen wieder die 8.000 Euro erreichen. Der Bitcoin Kurs ist in den letzten drei Jahren in der ersten Januarwoche jedes Jahres höher gestiegen.

2017 stieg der BTC Kurs in den ersten sieben Tagen des Jahres um 21,9 %, 2018 um 24,3 % und letztes Jahr um 11,8 %. Dies könnte bedeuten, dass wir schon bald die 8.000 Euro sehen werden.

Eventuell erleben wir also bald wieder einen Crypto Run. Für einen Einstieg sind die Kurse derzeit ideal.

Happy Birthday Ethereum

Ethereum hat heute Geburtstag und wird vier Jahre alt. Am 30.07.2015 wurde die ETH-Beta mit dem Namen Ethereum Frontier veröffentlicht. Es war das Grundgerüst für Ethereum.

Sein Allzeithoch erreichte ETH im Januar 2018 mit 1.450,- Dollar. Wir sind gespannt auf die nächsten vier Jahre und hoffen auf ein neues Allzeithoch.

Investiere noch heute in Ethereum und anderen Crypto Währungen über Bitpanda und Binance

 

 

 

Paypal XOOM Konkurrent für Ripple?


Paypal hat seine neue Zahlungs-App Xoom in ganz Europa auf den Markt gebracht. Mit der App sollen schnelle und kostengünstige Internationale Überweisungen möglich sein. Dabei ist die Bedienung komfortabel und die Gebühren fallen geringer aus als bei herkömmlichen Zahlungsdiensten.
Mit der App können Einwohner von 32 europäischen Ländern Geld an Menschen in mehr als 130 Ländern weltweit senden. Allerdings ist eine Rücküberweisung von Geld nicht möglich, wenn der Empfänger nicht aus einem der 32 Länder stammt. Deshalb wird Xoom wahrscheinlich mehr für den Versand von Geld aus Europa in Drittländer verwendet werden.

Um den Geldtransfer zu erleichtern und zu vereinfachen ist Xoom eine Partnerschaft mit großen Banken und anderen Finanzdienstleistern eingegangen. Die Kunden können bis zu 11.029$ pro Transaktion überweisen. Die Gebühren auf Xoom belaufen sich etwa auf 4 US-Dollar in Europa und 9 US-Dollar in Nicht-EU-Ländern.

Dennoch ist Xoom weit davon entfernt ein „Ripple Killer“ zu sein.
Wenn Xoom mit Ripple konkurrieren will, muss es Transaktionen und Prozesse beschleunigen und die Gebühren deutlich senken. Denn Transaktionen über Ripple dauern weniger als eine Minute und kosten nur wenige Cent. Dies ist einer von vielen Gründen, warum Ripple in letzter Zeit durch neue Partnerschaften punkten konnte.

Da Xoom bewusst auf Blockchain verzichtet bleibt Paypal damit eher hinter Ripple.

Kaufe Ripple auf Bitpanda oder Binance.

Tether bald auf der Algorand Blockchain


Der beliebte aber auch oft umstrittene Stablecoin Tether (USDT), der bereits auf Tron , EOS ,Omni und Ethereum läuft wird bald auf der fünften Blockchain gestartet.

 

Paola Ardoino , CTO von Tether schrieb in einer Pressemitteilung :

Die Erweiterung von Tether auf das Algorand-Ökosystem ist für uns eine fantastische Gelegenheit weiter zur Blockchain-Interoperabilität und Zusammenarbeit beizutragen. …. Wir sind sehr gespannt auf das Potenzial, das sich dadurch für andere Projekte im dezentralen Ökosystem ergibt und wir warten gespannt auf eine enge Zusammenarbeit mit vielen von ihnen in der Zukunft.

 

Tether wir bei Tradern oft verwendet um Geld in und aus Kryptowährungen wie Bitcoin zu bewegen. Dadurch entfällt der Wechsel in den Dollar. Selbst Börsen benutzen den Stablecoin um Gelder untereinander zu transferieren.

Melde dich bei Bitpanda oder Binance an und starte deine ersten Trades.

Aus für Libra schon vor dem Start?

Gegen Facebook wächst der Widerstand. USA und Deutschland haben Bedenken bei dem Libra Stablcoin. Laut Facebook Manager, David Marcus soll das neue Cyber-Geld von einer Schweizer Stiftung kontrolliert werden und auf einem Korb von Währungen wie dem US-Dollar, dem Euro und dem japanischen Yen basieren. Auch alle Vorschriften zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung würden eingehalten.

Doch überzeugen konnte er mit seinen Ideen nicht. Der US Regierung reicht diese aussage jedenfalls nicht. Unter anderem liegt es an den zahlreichen Datenskandale. Deswegen würde keine Politik Facebook erlauben Daten von Kunden zu verwalten.

Aus Deutschland sprach Bundesfinanzminister Olaf Scholz kritisch über Libra. Die Herausgabe von Währungen gehöre nicht in die Hände eines Privatunternehmens, warnte er. Der Euro müsse das einzige gesetzliche Zahlungsmittel in der Eurozone bleiben und Finanzstabilität sowie Verbraucherschutz gesichert werden. „Grundsätzlich müssen wir Einfallstore für Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verhindern.“

Ob Libra 2020 an den Start gehen wird liegt also noch in den Sternen.

Kryptowährungen auf Achterbahnfahrt

Die Kryptowährungen befinden sich zur Zeit wieder auf Talfahrt.Es gleicht einer Achterbahnfahrt. Ein ständiges Auf und Ab. Dabei stieg alles doch so schnell an. „To the Moon“ Stimmung war ausgebrochen. Heute geht es wieder abwärts. Woran liegt es ? Wie man ja weiß sind die Kurse sehr volatil. Kleinste Unsicherheiten, Falschmeldungen oder Fehlinterpretationen können Hysteriewellen auslösen und zu starken Preisauschlägen führen.

Wichtig ist es ruhig zu bleiben. Man sollte sich mit der Materie auseinandersetzen. Blockchain steht noch ganz am Anfang. Quasi tragen unsere gekauften Cryptos noch Babyschühchen. Es wird sich noch viel ändern und neue Projekte werden kommen.

Deshalb unser Tipp an dich : Infomiere dich gut , denke langfristig , investiere nur das was du auch verkraften kannst zu verlieren. Und das Wichtigste überhaupt : Lasst euch von der Achterbahnfahrt nicht zu sehr verunsichern. Nach einer Abwärtsfahrt geht es meist wieder hoch und der nächste Katapultstart „To The Moon“ kommt bestimmt schneller als man denkt.

Mit Blockchain Explorer kannst du alle Transaktionen sehen

Was ist ein Blockchain Explorer und wofür ist er gut? Ein Blockchain Explorer macht Coins, wie Bitcoin, Ethereum, Bitcoin Cash und co. Transparent, so kann man sehen, welche Adresse, wieviele Coins verschickt, erhält, bzw. auf ihrer Wallet hält.

Viele behaupten Bitcoin wäre Anonym, tatsächlich ist es nicht so, wenn man eine Bitcoin Public Adresse einer Person zuordnen kann, dann kann man alle Transaktionen sehen. Man muss sich das so vorstellen, als ob man gerade auf den Kontostand von seinen Nachbarn gucken kann und das kann dann jeder, ist das Anonym? So kann man bei fast jeden Coin die Transaktionen nachverfolgen bis auf ein paar Ausnahmen, es gibt nämlich auch einige Anonyme Coins, wie Verge, Monero und einige andere, die genau das verhindern.

Probiere es doch mal aus und gebe mal deine Public Bitcoin Adresse in den Blockchain Explorer ein, du wirst alles sehen können, wohin du deine BTC geschickt hast, oder woher du sie bekommen hast und wie dein Kontostand ist.

 

Sei an der digitalen Revolution von Kryptowährungen dabei

Du hast mal irgendwo von Bitcoin & Blockchain gehört und möchtest mehr über Bitcoin, Blockchain und anderen Kryptowährungen erfahren? Dann bist du bei uns auf King Crypto genau richtig!

Auf unserer King Crypto Seite findest du die aktuellsten News rund um Bitcoin, Altcoins, Exchanges (Börsen), Wallets, Blockchains und alles was mit Kryptowährungen sonst noch zu tun hat. Wir beschränken uns allerdings nur auf die wichtigsten Krypto & Blockchain News im Markt. Es freut uns, das dein Interesse an Kryptos & Blockchain geweckt wurde. Viele Blockchain und Krypto Projekte befinden sich noch in den Anfängen und wir werden schon bald alle die Zukunft vom Digitalen Geld und vielen tollen Blockchain Projekte erleben. Darauf möchten wir dich hier vorbereiten und das wichtigsten auf dem Weg geben, damit auch du einer von den ersten wirst der von den Boom profitieren kann.