Paypal XOOM Konkurrent für Ripple?


Paypal hat seine neue Zahlungs-App Xoom in ganz Europa auf den Markt gebracht. Mit der App sollen schnelle und kostengünstige Internationale Überweisungen möglich sein. Dabei ist die Bedienung komfortabel und die Gebühren fallen geringer aus als bei herkömmlichen Zahlungsdiensten.
Mit der App können Einwohner von 32 europäischen Ländern Geld an Menschen in mehr als 130 Ländern weltweit senden. Allerdings ist eine Rücküberweisung von Geld nicht möglich, wenn der Empfänger nicht aus einem der 32 Länder stammt. Deshalb wird Xoom wahrscheinlich mehr für den Versand von Geld aus Europa in Drittländer verwendet werden.

Um den Geldtransfer zu erleichtern und zu vereinfachen ist Xoom eine Partnerschaft mit großen Banken und anderen Finanzdienstleistern eingegangen. Die Kunden können bis zu 11.029$ pro Transaktion überweisen. Die Gebühren auf Xoom belaufen sich etwa auf 4 US-Dollar in Europa und 9 US-Dollar in Nicht-EU-Ländern.

Dennoch ist Xoom weit davon entfernt ein „Ripple Killer“ zu sein.
Wenn Xoom mit Ripple konkurrieren will, muss es Transaktionen und Prozesse beschleunigen und die Gebühren deutlich senken. Denn Transaktionen über Ripple dauern weniger als eine Minute und kosten nur wenige Cent. Dies ist einer von vielen Gründen, warum Ripple in letzter Zeit durch neue Partnerschaften punkten konnte.

Da Xoom bewusst auf Blockchain verzichtet bleibt Paypal damit eher hinter Ripple.

Kaufe Ripple auf Bitpanda oder Binance.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen.